Spenden dank Spenden. Das ist es, was im Laufe der vergangenen Jahre bei der Dorfbücherei in Sengwarden zum regelrechten Selbstläufer geworden ist. Erfahrt heute, was die vier Ehrenamtlichen innerhalb der vergangenen 10 Jahre aus reiner Leidenschaft für das Lesen und ihr Dorf auf die Beine gestellt haben.

 

Not macht erfinderisch

Von der damaligen Rektorin der Grundschule Sengwarden angeregt und vier Ehrenamtlichen ins Leben gerufen, geben euch die beiden Gründungsmitglieder Wolfgang Vandree und Sonja Radünz in der heutigen Podcastfolge 《Wofür brennst du? 》 mit Susanne Winter den folgenden spannenden Einblick in ihr vielseitiges Ehrenamt in Sengwarden. Klickt einfach auf das blaue Playzeichen und schon taucht ihr in Susis neue Podcastfolge mit der Dorfbücherei Sengwarden ein 😉
Wolfgang und Sonja gehören zu insgesamt vier Gründungsmitgliedern sowie einer weiteren, helfenden Hand der Dorfbücherei Sengwarden. Grundsätzlich ist die Dorfbücherei kein eigener Verein. Sie ist vielmehr in den Förderverein der Verlässlichen Grundschule Sengwarden eingegliedert. Daher gibt es weder einen Chef, noch einen Vorstand oder der dergleichen für das Team der Dorfbücherei Sengwarden.

Den entscheidenden Impuls zur Gründung gab die damalige Abschaffung der Bücherbusse in Wilhelmshaven in 2005. Mit dem Einstellen ihrer Dienste folgten die Schulbüchereien. So auch in der Grundschule Sengwarden. 2010 weitere diese ihre Schulbücherei zur heutigen Dorfbücherei Sengwarden aus. Die Idee zu diesem Schritt brachte die damalige Rektorin Hildegard Korell ins Rollen. Zum einen, um die Sengwarder Grundschule zu erhalten, zum anderen um insgesamt mehr Leben ins Dorf zu bringen.

Im Oktober 2010 eröffnete die Dorfbücherei Sengwarden ihre Türen. Direkt in der Grundschule Sengwarden.

Direkt aus dem Bauch heraus und mit ersten Bücherspenden gestartet

Zunächst war die Dorfbücherei sehr auf Bücherspenden angewiesen. Nahmen die Ehrenamtlichen anfänglich noch schmunzelnd sämtliche Bücherspenden entgegen und wussten diese nicht so recht in ihre Auswahl einzuordnen, verkaufen sie heute jene Exoten und weitere Werke, die nicht in den Regalen landen oder bereits mehrfach vorhanden sind, fortlaufend und ehrenamtlich über ebay Kleinanzeigen und auf weiteren Portalen für Kleinanzeigen.
Zunächst hatten wir den Eindruck, jeder wollte dieselben Bücher loswerden. Unsere Regale waren längst proppenvoll. Gleichzeitig ist es immer wieder interessant, welche Lesewerke bevorzugt bei uns ausgeliehen werden, erzählt der pensionierte Verwaltungsangestellte Wolfgang während unserer Podastfolge.
War der Verkauf zunächst noch eine langwierige und zähe Herausforderung, ist er inzwischen zum regelrechten Selbstläufer geworden. Und mehr noch: Die Ehrenamtlichen der Dorfbücherei Sengwarden erfreuen sich regelmäßig über zahlreiche Bücherspenden und die daraus resultierenden Einnahmen, die sie mittlerweile selbst an wohltätige Zwecke weitergeben. Nur einige wenige Ausnahmen sind nicht mehr zu gebrauchen und landen früher oder später im Altpapier. Das sei leider nicht zu vermeiden.

Jedes Buch findet früher oder später einen Leser

Jeder Cent, den die Ehrenamtlichen der Dorfbücherei Sengwarden mit dem Verkauf der Bücherspenden erwirtschafteten, kommt der Dorfbücherei Sengwarden, dem Förderverein der Grundschule Sengwarden und mittlerweile auch immer mehr gemeinnützigen Vereinen zu Gute. So erhielten mitunter die folgenden gemeinnützigen Einrichtungen Spenden in einer Gesamthöhe von knapp 10.000 Euro:

– Förderverein Grundschule Sengwarden
KIWANIS Club
Schlüsselblume
– WZ Spendenaktion in 2020
– TuR Eintracht Sengwarden
Dorfgemeinschaftshaus Sengwarden
Dorfgemeinschaftshaus Fedderwarden

Das Engagement der Dorfbücherei Sengwarden ist ansteckend!

Es ist wirklich beeindruckend mit welcher Hingabe sich Wolfgang, Sonja, Irmgard und Annette ihrem Ehrenamt für die Dorfbücherei Sengwarden einsetzen und wie viele Spenden sie bereits erhalten und weitergegeben haben. Inzwischen beläuft sich ihr Büchersortiment auf 5000 Bücher und ihre Gesamtspendensumme auf rund 10.000 Euro. Zudem investierten sie etwa 17.000 Euro in neue Werke, erworben bei der Buchhandlung Prien in Fedderwardergroden in Wilhelmshaven. Erwirtschaftet aus den Verkäufen der Bücherspenden.

Der lokale Kauf liegt ihnen besonders am Herzen. Die persönliche Beratung und die tollen Gespräche mit Frau Öhlrichs seien von keinem Onlineangebot zu ersetzen. Daher freuen sie sich umso mehr über die kürzlich ins Leben gerufene Kinderbuchvorstellung mit Barbara Tiessen-Hamann (links im Bild) über ihre Facebook Gruppe “Dorfbücherei Sengwarden“.

Auf diese Weise gibt euch die pensionierte Lehrerin kurze Einblicke in die schönsten Bücher für kleine Leseratten. Sobald euch eines der Bücher gefällt, teilt es der Dorfbücherei Sengwarden mit. Sie erfüllt ihren Gästen zu gerne ihre Lesewünsche.

Immer mehr Spenden dank Bücherspenden für die Dorfbücherei Sengwarden

Heute erreichen Sonja regelmäßig neue Bücherspenden. Sie nimmt diese auch in Corona Zeiten jederzeit gerne für die Dorfbücherei Sengwarden entgegen. Die selbstständige Änderungsschneiderin ging in ihrer Kindheit selbst zur Grundschule Sengwarden und liebt es auf diese Weise noch heute ein Teil davon zu sein.

Einfach Netzwerken! Die Ehrenamtlichen der Dorfbücherei Sengwarden machen es vor!

Auch das Netzwerk der Dorfbücherei Sengwarden wird immer größer und größer. Besonders leuchteten die Augen von Sonja und Wolfgang als sie uns von den Autorenbesuchen und dem gemütlichen Tee trinken vor dem anhaltenden Corona Shutdown erzählten. Seien es Christiane Franke (zweite von rechts bei der Spendenübergabe an den KIWANIS Club Schwimmkurs im Freibad Nord in Wilhelmshaven),  die sogar schon eine Lesung in der Dorfbücherei Sengwarden gab, Brenda Stumpf (schreibt auch als Stella Conrad) oder auch Regine Kölpin.

Nur ein Wunsch bleibt: Endlich wieder öffnen!

Auf Susis Frage hin, was sich Wolfgang und Sonja für die Zukunft der Dorfbücherei Sengwarden wünschen, lauteten die Antworten wie folgt, dass sie endlich wieder öffnen wollen und dass sie sich dann deutlich mehr männliche Leser wünschen. Wir wollen endlich wieder öffnen. Bisher belaufe sich die weibliche Leserquote auf  98%.

Sobald es Corona wieder zulässt, heißt euch das Team der Dorfbücherei Sengwarden mittwochs zwischen 15 bis 17:30 Uhr und teilweise auch donnerstags zwischen 09:00 Uhr und 10:30 Uhr herzlich willkommen. Ansonsten erreicht ihr Sonja unter der folgenden Rufnummer:

04423 – 25 26

Es war wieder einmal ein unheimlich spannendes Gespräch mit Susi und unseren Gästen und ich bin schon sehr gespannt, was die Ehrenamtlichen der Dorfbücherei Sengwarden zukünftig noch so alles auf die Beine stellen werden. Ehrlich gesagt hab ich Bücher erst so richtig zu schätzen gelernt seitdem ich Mutter bin und die Dorfbücherei Sengwarden besuche. Vor allem genieße ich es, dass sie im Herzen unseres Dorfes liegt und dass unsere Jungs immer wieder etwas Neues darin entdecken während sie aufgeregt durch die Regale stöbern.

Vielen Dank für den spannenden Einblick in eure Arbeit Sonja, Wolfgang, Irmgard und Annette.

Ihr macht das sooooo großartig! Weiter so und bis bald!