Habt ihr Fragen rund um das Thema Steuern? Die frischgebackene Beratungsstellenleiterin Simone Michels berät euch gerne. Ich habe sie zum ersten Mal beim “Netzwerken im L’Orient” getroffen. Auch sie ist eine leidenschaftliche Netzwerkerin. Steuerberatung ist ihre große Leidenschaft. Mit unserem heutigen Podcast lernten Susi und ich Simone noch ein Stück näher kennen. Warum sie für den Steuerring brennt und was ihre Selbstständigkeit mit Netzwerken zu tun hat, erfahrt ihr sobald ihr auf das blaue Feld klickt.

Querdenkerin und Menschenverbinderin

Simone liebt es Menschen miteinander zu verbinden. Sei es durch ihre frische Selbstständigkeit im Rahmen des Steuerrings oder auch das regelmäßige Netzwerken im L’Orient vor dem Corona Shutdown. Nach 27 Jahren Erfahrung im Homeoffice fasste sie vergangenes Jahr den Entschluss sich im Rahmen des Steuerrings selbständig zu machen. Hier seht ihr sie freudestrahlend bei ihrer Eröffnungsfeier in ihrem frisch renovierten Büro im Brumunder Ring 34 in Fedderwarden.

Seit Mitte Juli 2020 ist sie Beratungsstellenleiterin auf Vollzeit des Steuerrings. Dieser setzt sich seit über 50 Jahren für die steuerrechtlichen Interessen seiner Mitglieder ein. Bundesweit zählt er mit rund 330.000 Mitgliedern zu den größten Lohnsteuerhilfevereinen Deutschlands. Seit dem 16. Juli berät Simone Steuerpflichtige (ausgenommen Selbstständige) rund um das Thema Steuern. Wie sehr Simone für diese Arbeit brennt, ist in unserem Podcast nicht zu überhören.

Nachdem sie ihre erste Stelle als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte nicht erfüllte, bewarb sie sich kurzerhand als Sekretärin bei einem Steuerberater. Jedoch fehlte ihr auch hier die Leidenschaft für diese Arbeit.

“Ich wollte nicht länger “nur eine Tippse” sein und brannte für das Thema Steuern”

Diese Situation belastete sie im Laufe der Jahre so sehr, dass sie schließlich kurz vorm Burnout stand. Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, krempelte sie ihre Ärmel hoch und stellte ihr gesamtes Leben einmal auf den Kopf. Angefangen bei ihrer Ernährung bis hin zum Jobwechsel. Wie ihr seht, war dies der richtige Schritt, der ihr einen ordentlichen Energieschub verlieh.

Aus Leidenschaft für Menschen und Zahlen zum Steuerring

Bereits in ihrer Schulzeit brannte Simone für Zahlen. Sie war beleidigt, wenn eine zwei in Mathe auf ihrem Zeugnis stand. So entschied sie sich 1988 für den Schritt zur Steuerfachgehilfin.

1993 wurde ihr Sohn geboren und mit seiner Geburt verlagerte Simone ihre Arbeit ins Homeoffice. Auch nach der Geburt ihrer Tochter in 1994 blieb es dabei. Bis 2016. Erst dann überkam sie das Bedürfnis raus aus dem Homeoffice und hinein in eine Steuerkanzlei zu gehen.

Obwohl Simone nun täglich ins Büro fuhr und sich indessen sogar direkt am Wasser befand, fehlte ihr erneut etwas. Und zwar der intensive Kontakt mit Menschen. Sie sind ihr Warum.

Aus diesem Grund bewarb sie sich als Beratungsstellenleiterin beim Steuerring. Im März 2020 eröffnete sie ihre Beratungsstelle in ihren eigenen vier Wänden im Brumunder Ring 34 in Fedderwarden. Anfangs nebenberuflich neben ihrer 38 Stunden Vollzeitstelle beim Steuerberater. Seit Mitte Juli 2020 verbindet sie ihre volle Leidenschaft mit ihrer Beratung im Rahmen des Steuerrings. Und das musste ordentlich gefeiert werden! Mit leckerem Essen aus dem L’Orient. Ali und sein Bruder brachten es persönlich vorbei. Das Bild entstand Anfang März, noch vor dem Corona Shutdown.

Mit der Übernahme des gesamten Kundenstamms der Familie Störk aus Sengwarden wurde der Schritt in die volle Selbstständigkeit zum perfekten Start beim Steuerring. Während die Familie Störk nun ihren wohlverdienten Ruhestand nach 45 Jahren Steuerring in Wilhelmshaven genießt, legt Simone jetzt richtig los!

Da sie gerne über den Tellerrand hinaus schaut, bildet sie sich zudem bis heute regelmäßig fort. Bei einem der Seminare gab es übrigens den ersten Kontaktpunkt mit Susi (Susanne Winter). Im Rahmen des Seminares “Adler oder Huhn” trafen sie sich vor etwa vier Jahren.

Die persönlichen Beispiele in unserem heutigen Podcast zeigen, wie wichtig fachkundige und persönliche Steuerberatung ist. Angefangen bei Tipps für steuerliche Entlastungen für Rentner*innen bis hin zu Konsequenzen, die vielen von uns bedingt durch das Kurzarbeitergeld erst noch bevorstehen. Es war sehr spannend einen Blick hinter die Kulissen von Simone zu erfahren. Toll, dass sie so sehr dafür brennt Anderen zu helfen!

Wie genau? Das erfahrt ihr in unserem heutigen Podcast 《Wofür Wofür brennst du?》

Reinhören lohnt sich! 😉

Ideenflut will geteilt werden! Denn man tau und bis bald!

Eure Dorina