Mit dem heutigen Podcast Wofür brennst du? lassen Susanne Winter und ich euch in die Ideenflut von Metallbau MKS in Wilhelmshaven eintauchen. Eines vorab: Der erste Blick hinter die Kulissen des Unternehmens war unheimlich spannend! Aus einer Bierlaune heraus entstandenen und am 1. April 2018 gegründet, beschäftigen die drei Geschäftsführer*innen heute 85 Mitarbeiter*innen. Dabei ist MKS gerade mal knapp über zwei Jahre jung. Das Wachstum seit der Gründung ist beeindruckend. MKS zieht sowohl seine Kollegen wie auch Kunden nahezu magisch an und erhält bundesweite Aufträge. Warum und womit? Das erfahrt ihr in unserer heutigen Podcast-Folge. Reinhören lohnt sich! Einfach das blaue Play-Zeichen anklicken und schon geht`s los!

Wofür steht MKS?

Während das M für Melanie, das K für Kerstin und das S für Sascha steht, stehen diese Buchstaben zugleich für Montage, Kompetenz und Service. Kurz gesagt gibt es hier nichts von der Stange. Stattdessen bietet das Team von MKS ein breites Montage- und Dienstleistungsangebot bis hin zum Möbelbau.

Metallbau nach Maß bei MKS

Von französischen Balkonen, über Terrassendächer, Winter- sowie Sommergärten, Carports bis hin zu individuellen Treppengeländern, diversen Restaurationsarbeiten und Sonderanfertigungen gibt es nichts, wofür sich das Team von Metallbau MKS nicht in die gemeinsame Ideenflut stürzt. Das Schöne daran: es entsteht immer wieder Wat(t) Neues! dabei! Und zwar in direkter Zusammenarbeit und mit blindem Vertrauen unter den Kollegen.

Fach. Kraft. Mensch.

Schon beim Reinhören in unseren heutigen Podcast werdet ihr schnell raushören, dass “Fach. Kraft. Mensch.” nicht nur auf den Transportern von Metallbau MKS groß geschrieben wird. So ist MKS auch im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung sehr stark vertreten. So werden die Geschäftspartner*innen sowohl mit Führungskräften als auch mit Ingeneur*innen unterstützt.

Bei MKS arbeiten alle Hand in Hand

MKS ist ein tolles Beispiel dafür, was passiert, wenn sich Ideen miteinander vernetzen. Wie familiär das Unternehmen aufgestellt ist, haben Susanne und ich bereits bei einem spontanen Rundgang selbst erlebt. Tobi, der technische Leiter, ließ uns ganz spontan in einige der laufenden Metallbau-Projekte eintauchen. Von einer selbstgebauten Oldtimer-Kennzeichenhalterung bis hin zu seinem eigenen Restaurationsprojekt an einer 47 Jahre alten Honda CB 250 lässt er seiner grenzenlosen Kreatitität von Beginn an freien Lauf in der hauseigenen Betriebswerkstatt. Noch bevor wir Tobi trafen, hatte Melanie uns schon begeistert davon berichtet wie sehr er für seine Arbeit brennt. Seine Begeisterung war nicht zu übersehen!

So sehr wie Melanie für Metallbau MKS brennt, brennt sie übrigens auch für die Rettungshundestaffel Ems-Jade. 🐾 Diese wird über die Rettungsleitstellen sowie von den Polizeidienststellen alarmiert sobald der Ernstfall eintritt. Die Hunde lieben es ihre Spürnasen zu trainieren und sind 24/7 an 365 Tagen im Jahr einsatzbereit. Die Hilfe zur Vermisstensuche ist für Betroffene und den Alarmierenden vollkommen kostenlos. Der gemeinnützige Verein finanziert sich ausschließlich durch Mitglieder, Fördermitglieder sowie Spenden und Sponsor*innen.
Ihr wollt mehr über Metallbau MKS und seine Gründerstory erfahren? Dann klickt auf das blaue Playzeichen und schon geht’s los mit unserer Podcast Folge Wofür brennst du? mit Melanie Gravert von MKS im Krabbenweg 3b in Wilhelmshaven.

Heutiges Fazit und zugleich Motto von Metallbau MKS: Gemeinsam. Einfach. Machen.

Bilder sprechen mehr als 1000 Worte…

Vielen Dank übrigens auch für die Unterstützung bei einigen Fotos an ihre Tochter Santana Gravert! Sie liebt die Fotografie! Weitere Fotos von ihr findet ihr hier auf unter www.santanagravertphotography.de sowie hier auf Facebook.